Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Spaziergang

Artikel

Sommerlicher Spaziergang

Hinterlasse eine Antwort

Alle, die jetzt voll was hochtrabendes erwartet haben mit grell-geiler Sonne, Drama-Queen-Wolken und absurd-schönen Blumen, können wieder gehen. Bin nur ich mit meinem Sohn.

Artikel

Spaziergang durch Avenwedde mit dem Ricoh Rikenon 50mm 1:1,7

Hinterlasse eine Antwort

Irgendwann in der letzten Woche (um genau zu sein am 17.07.2012) bin ich in den Abendstunden noch losgezogen. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt schon länger keine Bewegung mehr gehabt, dadurch einfach Hummeln im Hintern und musste raus. Bewaffnet mit meiner Kamera, zwei Objektiven und einem Polfilter bin ich aus dem Haus, über Feldwege durch die kleine Avenwedder Bauernschaft, über die große Hauptstraße zum Friedhof, durch eine kleines Waldstück, wo ich anschließend irgendwo im Nirgendwo eines Maisfeldes rauskam, bin ich über eine viel zu nasse Wiese gestapft, kam an der der großen Hauptstrasse wieder raus (zum Glück! Hatte für den Notfall schon meine Koordinaten getwittert, für etwaige Rettungsmaßnahmen durch einen Hubschraubereinsatz) und zu guter letzt dann wieder über Feldwege durch die kleine Avenwedder Bauernschaft zurück nach Hause.
Ich habe so sehr getrödelt, dass ich für ca. drei Kilometer Spaziergang knapp über zwei Stunden unterwegs war.
Aber zurück zur Kamerauasrüstung an dem Abend: wie schon in der Überschrift zu erahnen, war eines der Objektive das vollmanuelle Ricoh Rikenon 50mm 1:1,7. Das Ricoh ist die erste Festbrennweite, die ich mir für meine DSLR zugelegt habe. Ich benutze es nicht oft, da dauernd nur im M-Modus der Kamera zu fotografieren recht anstrengend sein kann und durch den manuellen Fokus bin ich eh zur Langsamkeit verdonnert, was auch sehr anstrengend sein kann. An dem 50er hatte ich zudem einen Polfilter drangeschraubt und um den Polfilter auch bedienen zu können, habe ich die Streulichtblende weggelassen. Das andere Objektiv war mein 70mm Macro-Objektiv von Sigma, über das ich heute nix erzähle. Vielleicht ein andermal. Größtenteils hatte ich aber nur das Ricoh am Bajonett und nur die mit diesem Objektiv gemachten Fotos werden hier auch gezeigt:

Artikel

Sonntäglicher Spaziergang oder »Der Plümchenfotograf«

Hinterlasse eine Antwort

Ich war erst schwer am überlegen, ob ich meine Kamera mitnehmen soll, habe mich aber zum Glück doch dafür entschieden.
Auch wenn es meist, wie so oft, nur Blümchen vor die Linse geschafft haben. Aber ein Schmetterling und ein paar Ponys sind zum Start auch dabei. Juhu. \o/

PS: Unspektakulärster Blogstart ever?