Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Mahlzeit

Artikel

Was ich Silvester aß

Hinterlasse eine Antwort

An Silvester haben meine <3dame und ich den Tag lang in der Küche gehockt und frei nach August Kopisch‘ Heinzelmännchen
kneteten wir tüchtig und wogen es richtig
und hoben und schoben
und fegten und backen
und klopften und hackten.
Wir schnarchten fast im Chor:
Da rückte schon das Brot, das neue, vor!

 

Apfel-Streusel-Muffins und Blaubeer-Muffins:

 

Pestoblume mit Rucola, getrockneten Tomaten und Walnüssen:

 

Allerlei-Käse-Brötchen:

Rezept ist einfach, für den Teig wird folgendes benötigt:

  • 400g Weizenmehl
  • 42g Hefe (handelsübliches Päckchen) -> Geht natürlich auch mit Trockenhefe, wie es einem beliebt
  • Ein TL Salz
  • Dicker Spritzer Agavensirup oder ein TL Rohrzucker, was gerade da ist
  • 200g Wasser

Ich verwendete fünf Käsesorten: Gouda, Parmesan, Appenzeller, Emmentaler und Cheddar -> jeweils eine Handvoll in eine Schüssel geben und mischen.

Die Ingredienzien für den Teig in eine Rührschüssel und nach belieben ein Drittel bis Hälfte der Käsemischung mit dazugeben. Dann kneten, entweder mit Hand oder Maschine, bis der Teig schön fest und formbar ist. Anschließend für 20 Min. in den Gärschrank. Ist dieser nicht vorhanden, alternativ feuchtes Handtuch über die Schüssel und in den ~±60°C warmen Backofen.

Backblech mit Backpapier auslegen, aufgegangenen Teig ab aufs Blech. Der Teig nun fingerdick ausrollen und anschließend den Teig horizontal und vertikal mit einem Schaber vorperforieren -> damit wird es hinterher einfacher, kleine Käsebrötchen zu stanzen. Jetzt noch gleichmäßig den restlichen Käse auf den Teig streuen und noch mal 10 Min. ziehen lassen.

Ofen wird mit Ober- und Unterhitze auf 180°C vorgeheizt und das Backblech mittig in den Backofen platziert. Nach 20-25 Min. sind die Brötchen fertig, sichtbar am goldgelbbraunen Käse.
Die Vorperforation ist noch erahnbar bis sichtbar und nun schnell mit dem Schaber die Perforation nachstanzen. Die Brötchen schnell vom Blech runter, damit sich die Brötchen nicht mit Schwitzwasser vollziehen und pappig werden. Tadaa!

Frohes neues Jahr!